Antje thoms göttingen


antje thoms göttingen

am Deutschen Eck, Projekt nach Samuel Beckett, Lichthof Theater Hamburg, 2004 Dansen - Das Nichteinmischspiel, Projekt nach Bertolt Brecht, Theatertage Basel, 2004 Pitbull von Lionel Spycher (Schweizer Erstaufführung Theater Winkelwiese Zürich, 2004. Nach dem Willen des Finanzministers solle es keine Steigerung geben. Im August 2018 startet sie zusammen mit den Schauspielerinnen Christina Jung, Judith Strößenreuther und Gaia Vogel die Kampagne #rettedeintheater - Keine Kulturwüste in Niedersachsen!, die erstmals alle niedersächsischen Theaterschaffenden der Stadt-, Staats- und Freien Theater, sowie der Landesbühnen und Orchester solidarisch vereint im Kampf für. Das DT hat einen Bedarf von etwa einer Million Euro angemeldet, erklärt Intendant. Für sie sei das nahezu ein Vollzeitjob geworden, sagt. Seit der Spielzeit 14/15 ist Antje Thoms. Daraufhin habe sie eine Mitarbeiterinitiative gestartet: #rettedeintheater. Er berichtet von GSO-Stellen, die wegen der Geldknappheit nicht wiederbesetzt werden konnten. Thoms ist Mitbegründerin des regie-netzwerks, Mitglied im Ensemble-Netzwerk und in der Dramaturgischen Gesellschaft.

Biografie « Antje Thoms



antje thoms göttingen

Uni medizin göttingen psychiatrie
Polizei göttingen anzeige

Antje Thoms 1976 in, stralsund ) ist eine deutsche, regisseurin und, autorin. Unter anderem inszenierte sie Uraufführungen sowie Erstaufführungen von Lola Arias, Sibylle Berg, Paco Bezerra, Oscar van den Boogaard, Katja Brunner, Dagny Gioulami, Jewgenij Grischkowez, Hanoch Levin, PeterLicht, Jens Nielsen, Anne Jelena Schulte, Lionel Spycher, Raphael Urweider und Michaela Leslie-Rule sowie Ivna. GSO-Geschäftsführer, hoffmann ist übrigens optimistisch, dass die höheren Förderungen doch noch in den Nachtragshaushalt aufgenommen werden. Hoffmann: Wir fahren das künstlerische Personal dauerhaft auf 110 Prozent. Schwierig sei zudem die finanzielle Situation vieler Schauspieler, vor allem in den ersten Jahren. Geeinigt hatte man sich dann auf sechs Millionen Euro, die in den Haushaltsentwurf aufgenommen wurden. Im Zusammenhang mit der Streichung sei das Gremium zum ersten Mal öffentlich aktiv geworden, sagt. Das, aktionsbündnis der Niedersächsischen Theaterschaffenden erringt Erfolg: 3 Millionen für die kommunalen Theater und das GSO plus 5,6 Millionen für freie Theater und Kultureinrichtungen schon in 2019. 5000 Stimmen niedersächsischer Bürger.

antje thoms göttingen


Sitemap